13. / 14.
18. / 19. / 20.
21. Oktober
2018

Handwerk + Form Preisträger 2018

74 HandwerkerInnen aus dem Bregenzerwald haben sich beim Wettbewerb mit 103 GestalterInnen aus Österreich, der Schweiz, Deutschland, Italien und Ungarn zusammengetan. Aus den 122 abgegebenen Einreichungen hat die international besetzte Jury 30 Siegerobjekte in den Preiskategorien Auszeichnung, Anerkennung und Belobigung gekürt.

zu den Preisträgern
alle Einreichungen

Wäschegaul

Wäschegaul

Fotograf: Adolf Bereuter

Ofn für Slider

Ofn

Fotograf: Adolf Bereuter

Die Kluppgarnitur

Die Kluppgarnitur

Fotograf: Adolf Bereuter

Verve Air für Slider

Verve Air

Fotograf: Adolf Bereuter

Utensilbox

Utensilbox

Fotograf: Adolf Bereuter

Holz + Stampflehm

Holz + Stampflehm

Fotograf: Adolf Bereuter

Hay Bed!

Hay Bed!

Fotograf: Adolf Bereuter

Rundgang

Die Präsentation der rund 120 Exponate in Werkstätten und Gebäuden macht den Rundgang zu einem besonderen Erlebnis.

zum Rundgang

Archiv

Rundgang 2006

Seit 1991 wurden über 550 Projekte und Produkte juriert.

zum Archiv

Handwerk + Form

Seit dem Jahr 2000 schreibt der Werkraum Bregenzerwald den Wettbewerb im Dreijahresrhythmus aus. Handwerk+Form ist ein wesentlicher Beitrag zur Förderung der Zusammenarbeit von Handwerkern mit Entwerfern. Der Wettbewerb soll die aktuellen Leistungen und die Produktqualität im Handwerk beeinflussen und heben und ist Anstoß für Ausstellungen und Publikationen.

Bau- und Wohnkultur stehen im Bregenzerwald in einer langen Tradition, gestalterisches Feingefühl für Material und Maß wurden hier schon früh entwickelt. Der Wettbewerb soll das Verständnis dafür fördern und lebendig halten. In einer begleitenden Ausstellung sind sämtliche Einreichungen gezeigt.

Werkraumhaus

Werkraumhaus

Fotograf: Florian Holzherr

Sonderausstellung

Erstmals zu Handwerk + Form werden in einer Sonderausstellung außer Konkurrenz Kooperationsprojekte von Handwerksbetrieben des Werkraum Bregenzerwald mit internationalen Designschulen präsentiert. Gemeinsam mit Studierenden des Londoner Royal College of Art (RCA) wurden experimentelle Wohnobjekte entwickelt, während mit dem Studiengang Design, Handwerk & materielle Kultur an der New Design University St. Pölten (NDU) vermarktbare Kleinserienprodukte umgesetzt wurden. Die Prototypen sind in der Dorfwirtschaft Jöslar zu besichtigen.

mehr erfahren

Jöslar 2018

Jöslar 2018

Fotograf: Matthias Dietrich

„Windstärke 5“ Designer: Felix Pöttinger; Hersteller: Mohr Polster

„Windstärke 5“ Entwurf: Felix Pöttinger; Herstellung: Mohr Polster

Fotograf: Diameter Collective

„Stabelle“ Designer: Mareen Primus, Florian Kucera, Samuel Schett; Hersteller: Traumtischler Metzle

„Stabelle“ Entwurf: Mareen Primus, Florian Kucera, Samuel Schett; In Zusammenarbeit mit Traumtischler Metzler

Fotograf: Nikolaus Korab